Unser farbiges Glasfenster im Gottesdienstraum ist eine Glasmalerei des international renomierten Künstlers Uwe Fossemer aus Itzstedt, 2005. Es zeugt von unserem Glauben und unserer Hoffnung.

Hauptmotiv ist der Baum des Lebens. Seine Wurzeln stellen das Jetzt und Hier dar. In die Baumkrone eingefügt ist die neue Erde, das Ziel aller Gläubigen. Der Baum mit all seinen Verknüpfungen schwebt förmlich im All und ist damit ein Hinweis auf Gott, den Erschaffer allen Seins.
Im unteren Teil des Stammes befindet sich die Erdkugel umgeben von den Regenbogenfarben. Sie sind der Hinweis auf den Bund Gottes mit den Menschen. In der Mitte des Erdballs vor einem goldenen Kreuz ist die aufgeschlagene Heilige Schrift dargestellt. Sie ist umgeben vom roten Ring der Liebe. Das goldene Kreuz führt in die unruhige Welt hinein. Die Fische um die Heilige Schrift sind das Symbol für Christen. Die Chromosomenpaare versinnbilden das Leben der Menschen.
Durch den Stamm des Baumes wandern die Chromosomenpaare der Krone entgegen. Dabei gehen sie durch das bewegte Wasser der Glaubenstaufe in die Stadt Gottes. Sie ist durch zwölf Tore und Häuser dargestellt. Das Auge im Zentrum soll dem Betrachter die Gegenwart Gottes deutlich machen. Er sieht jeden: Keiner ist allein. Er möchte jedem das lebendige Wasser geben, das von ihm ausgeht.
Der Baum des Lebens in Verbindung mit diesem lebendigen Wasser ist ein kraftvolles Sinnbild für das ewige Leben und ein zielgerichtetes glückliches Leben auf dieser Erde.
Das Bild weist auf den Sinn des Lebens hin, wie ihn auch die Bibel beschreibt: “Der auf dem Thron saß, sagte: ‘Sieh, ich schaffe alles neu!’ Und mich forderte er auf: ‘Schreib auf, was ich dir sage, alles ist zuverlässig und wahr... Ich bin der Anfang, und ich bin das Ziel ... Allen Durstigen werde ich Wasser aus der Quelle des Lebens schenken.’"

(Offenbarung 21,5.6. nach der Übersetzung “Hoffnung für alle”)